Nov 10

Fußball – 7. Spieltag BW-Meisterschaft

GSV Karlsruhe gegen GSV Reutlingen 1:0 (0:0)

Aufstellung:  1-4-3-2-1

Tor:
Rene Herholz (1)

Abwehr:
Paul Neu (2),  Christian Rheindt (4), Marcel Weirich (3), Bahram Ghanizadeh (5)

Mittelfeld defensiv:
Georgios Gerasimou (7), Haluk Korkmaz (6), Emsad Mujanic (8)

Mittelfeld offensiv:
Alexander Kunz (11), Marko Cop (12)

Sturm:
Daniele Garattini (10) ©

Tore:
1:0 68. Min. Kevin Bayer

Einwechslungen:
82. Min. Robert Kok für Bahram Ghanizadeh
87. Min. Arthur Weis für Georgios Gerasimou

Verwarnungen:
36. Min. Emsad Mujanic (gelb)
65. Min. Haluk Korkmaz (gelb)

 

Spielbericht:

Das Spiel fand am Samstag, den 9.November 2013 in Karlsruhe statt.
Anpfiff war 14:00 Uhr.

Der Himmel war wolkig und es war kalt, trotzdem kamen etwa 30 Zuschauer zu dem Spiel, das auf einem sehr matschigen Rasenplatz stattfand.

Beide Mannschaften mussten auf  Stammspieler verzichten und der GSV Reutlingen reiste mit 14 Spielern an.

In der Anfangsphase stürmen die Karlsruher richtig los, aber noch vor dem Strafraum wurden die meisten Angriffe abgewehrt. Karlsruhe dominierte das Spiel, kam aber kaum zu guten Chancen, die unser Torwart durch glänzende Leistung verhinderte.

Auch wir Reutlinger erarbeiteten uns gute Chancen, die aber alle abgewehrt wurden.

Mit 0:0 ging es in die Halbzeit.

Das Führungstor der Karlsruher fiel in der 68. Minute. Der Schiedsrichter übersah die Abseitsstellung der Karlsruher und gab den Treffer.

Karlsruhe als Rekordmeister dominierte weiterhin das Spiel und wollte unbedingt das Ergebnis erhöhen, was jedoch dazu führte, dass die Abwehr sich zuviel in die Offensive einschaltete und Reutlingen dazu zu weiteren Chancen kam.

Der Ausgleich zum 1:1 war näher als eine 2:0 Führung der Karlsruher. Unsere Abwehr stand gut und die Spieler waren in brenzligen Situationen immer am richtigen Punkt.

In den letzten 10 Minuten nachdem Robert Kok für Bahram Ghanizadeh eingewechselt wurde und wir damit einen Abwehrspieler gegen einen Stürmer tauschten, kamen wir besser nach vorne.

Dann fast der Ausgleich: eine wunderschöne Flanke von Alexander Kunz traf leider nur die Latte.

Nachdem Georgios Gerasimou  nach einem Krampf den Platz verlassen musste, und Arthur Weis eingewechselt wurde, warf sich Reutlingen in den letzten Minute nach vorne. Es folgte die nächste Chance zum Ausgleich. Nach einem Freistoß von Daniele Garattini, der sehr sauber in den Strafraum flankte,  köpfte Emsad Mujanic knapp über das Tor.

Nach dieser Situation wurde das Spiel abgepfiffen.

Der Schiedsrichter zeigte eine gute Leistung und behielt den Überblick, trotz des gegebenen Abseitstor´s!